Klimakrise und Ernährung “Klimakrise und Ernährung - Wie klimagerecht essen wir?”

Autor/innen

  • Veronika Winter Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich. https://orcid.org/0000-0001-5794-3761
  • Ilse Wenzl Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich.
  • Heidemarie Amon Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich.
  • Agnes Pürstinger Bundesrealgymnasium Zirkusgasse 2, 1020 Wien; Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich.
  • Julia Schleritzko Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich. https://orcid.org/0000-0002-0083-5484
  • Andrea Möller Österreichisches Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie), Universität Wien, Porzellangasse 4/2, 1090 Wien, Österreich. https://orcid.org/0000-0002-2345-1299

DOI:

https://doi.org/10.11576/bupraktisch-5647

Schlagworte:

Klimakrise, Klimabildung, Ernährung, Ressourcenverbrauch, BNE, Tierfutterproduktion, Ökologische Faktoren bei der Fleischproduktion, Methode, Mystery

Abstract

Das hier vorgestellte Unterrichtsbeispiel zielt darauf ab, die Bewertungskompetenz von Schüler*innen im Kontext einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) gezielt zu fördern. Die gewählte Methode ist die Methode „Mystery“. Der Lerninhalt der in diesem Beitrag vorgestellten Aufgabenstellung geht von dem schüler*innen-nahen Alltagsphänomen „Fast Food" aus. Ziel ist es, komplexe Zusammenhänge zwischen der globalen Nahrungsmittelproduktion und den dadurch verursachten ökologischen Folgen, dem Klimawandel, aufzuzeigen.  Schüler*innen sollen durch eine kontroverse Auseinandersetzung und einem sich daraus möglicherweise ergebenden Perspektivenwechsel die Notwendigkeit eines Gegensteuerns zum Schutz des Klimas und der Nahrungsmittelsicherheit als Lebensgrundlage erkennen.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    1149
  • Artikeltext
    1021
  • Arbeitsmaterial
    492
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-03-15 — aktualisiert am 2023-03-16

Zitationsvorschlag

Winter, V. ., Wenzl, I., Amon, H. ., Pürstinger, A., Schleritzko, J., & Möller, A. (2023). Klimakrise und Ernährung “Klimakrise und Ernährung - Wie klimagerecht essen wir?”. BU Praktisch - Das Online-Journal für Den Biologieunterricht, 6(1). https://doi.org/10.11576/bupraktisch-5647